Casual Games Blog

geposted von Frank
Kategorie: Reviews

Adventures of Tinger Screen

Spiel Genre: Jump ‘n’ Run

Beschreibung:

Ein klassisches Jump and Run Spiel. Über die Pfeiltasten (rechts, links, Leertaste=jump, a+s=fire) steuert man den Tinger in einer illustrierten 2D-Welt. Tinger, ein bayrischer Wolpertinger, muss seinen Freund Kaes retten (der letzte echte Leberkäse). Er wurde von der Fleisch-Mafia entführt, um damit sein geheimes Rezept zu entschlüsseln.

Dabei zieht er durch Wälder, die Stadt und zum Schluss durch die Fabrik. Bisher ist allerdings nur das erste Level “Die Wälder” spielbar – die beiden anderen sollen demnächst folgen. Als Waffe bedient er sich unter anderem der Fleischwurstkanone, mit welcher er seine Gegner regelrecht zu Tode füttern kann. Ansonsten kann man wie in fast jedem Jump ‘n’ Run-Game diverse Items und Münzen einsammeln, die entweder Munition, Energie oder einen besseren Eintrag in der Highscore einbringen.

Das Spiel ist eine an der FH Augsburg entstandene Diplomarbeit von André Smatik Ljosaj. Programmiert wurde das Spiel von David Scharf.

Unsere Meinung:

Die Aufmerksamkeit liegt bei The Adventures of Tinger ganz klar auf den wirklichen tollen Illustrationen. Die Steuerung und der Spielablauf basieren auf dem klassischen Jump ‘n’ Run-Prinzip. Die witzige Geschichte und die liebevoll gestalteten Illustrationen sorgen für Spielspaß. Nicht umsonst wurde es auch zur FWA Site of the Day gewählt. Für eine Ein-Mann-Diplomarbeit (exklusive Programmierung) – Chapeau!

URL: http://adventuresoftinger.com/

adventuresoftinger_screen1adventuresoftinger_screen2adventuresoftinger_screen3

  • Spielidee:
    • image
    • image
    • image
    • image
    • image
  • Gameplay:
    • image
    • image
    • image
    • image
    • image
  • Steuerung:
    • image
    • image
    • image
    • image
    • image
  • Spaßfaktor:
    • image
    • image
    • image
    • image
    • image
  • Atmosphäre:
    • image
    • image
    • image
    • image
    • image

Trackback URL

Hinterlassen Sie einen Kommentar