Casual Games Blog

geposted von Tobias
Kategorie: Veranstaltungen

gamesplaces_signet

Business Breakfast mit
Christian Hoppenstedt, Partner der Sozietät HOPPENSTEDT & WOLTERS Rechtsanwälte

21. Oktober 2009, 8:00 – 10:00h
Konferenzraum 2. Etage, IHK Frankfurt, Börsenplatz 4, Frankfurt

Anmeldefrist: 16.10.2009, 12:00h

unter: www.gameplaces.de

In Deutschland lassen sich die in Entwicklungs- und Lizenzverträgen für Games enthaltenen Bestandteile unterschiedlichen gesetzlichen Vertragstypen zuordnen: neben Elementen des klassischen Werksvertrages finden sich darin häufig auch solche aus dem Urheberrechtsvertrag, die in anderen Branchen bereits seit langem etabliert sind und auf die Gamesbranche übertragen wurden. In seinem Vortrag stellt Christian Hoppenstedt anhand von Praxisbeispielen die wesentlichen Aspekte üblicher Lizenz- und Entwicklungsverträge in der Gamebranche vor und nähert sich der Thematik dabei sowohl aus der Perspektive der Publisher als auch der Entwickler.

Christian Hoppenstedt (HOPPENSTEDT & WOLTERS) ist Medienanwalt und Gründungspartner der Kanzlei HOPPENSTEDT & WOLTERS Rechtsanwälte in Frankfurt am Main. Seite Tätigkeitsschwerpunkte liegen im Urheber-, Lizenzvertrags- und Wettbewerbsrecht. Er ist Experte in den Bereichen Film, Games, Werbung und Musik und berät sowohl Unternehmen als auch Kreative. Als Mitinitiator der Initiative M2 MedienMittwoch engagiert er sich ehrenamtlich für den Medienstandort Rhein-Main.

Mehr Informationen unter: www.gameplaces.de

Trackback URL

Hinterlassen Sie einen Kommentar